Jagdausrüstung, Outdoor-Bekleidung und mehr!

Spannende Ansitze mit Jagdfreunden erleben, sich von der Natur verzaubern lassen, begehrte Trophäen jagen: Die Faszination zur Jagd hat viele Aspekte. Im Ferkinghoff Jagd-Shop finden Sie alles, um erfolgreich auf den Ansitz, die Pirsch oder auf die Drückjagd zu gehen. Unsere starken Marken liefern Ihnen genau das, was Sie brauchen. Zum Equipment gehören Munition, Gewehr, Tasche, Fernglas, Waffenreinigungsmittel, Gehörschutz und noch vieles mehr. Das alles braucht man, wenn es auf die Jagd gehen soll.

Welche Bedeutung hat die Jagd?   Hinter dem Begriff der Jagd verbirgt sich eine Vielzahl von Tätigkeiten. Zum einen das Erlegen des Wildes, an das man zuerst denkt, wenn man den Begriff... mehr erfahren »
Fenster schließen
Jagd Shop

Welche Bedeutung hat die Jagd?

 

Hinter dem Begriff der Jagd verbirgt sich eine Vielzahl von Tätigkeiten. Zum einen das Erlegen des Wildes, an das man zuerst denkt, wenn man den Begriff Jagd hört. Der Jäger weiß über die Jahreszeiten hinweg, wann und wie er das Wild und die Natur hegen, nutzen und schützen und wann er es ernten kann. Ähnlich wie in der Land- und Forstwirtschaft. Dabei legt man heute bei der Jagd einen Schwerpunkt auf die Nachhaltigkeit. Das bedeutet, der Jäger darf nur so viel entnehmen, wie der Wildbestand verträgt. Das Ziel einer nachhaltigen Jagd ist der Erhalt eines gesunden und artenreichen Wildbestandes.

Man erlegt Tiere (Wild), um ihre Fleisch zu verwerten, ihre Felle zu nutzen, Teile als Schmuck (Trophäen) zu verwenden oder vielen weiteren Aspekten. Dabei hat sich die Jagdausübung stark verändert. An die Stelle von Bogen und Speer ist nun in der Regel das moderne Gewehr getreten, Optiken und umfassende Ausrüstung die die Jagd für den modernen Menschen erleichtert.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich eine Definition in unseren Breiten etabliert, wie man Jagd definiert:
Jagd ist das Aufspüren, Verfolgen, Fangen und erlegen von Wild durch Jäger.

In Deutschland und angrenzenden Ländern hat sich in den letzten Jahrhunderten eine ganz eigene Tradition zum Thema „Jagd“ etabliert, die sich auch in der Kunst in Form von Malereien, Skulpturen und anderen Kunstwerken niederschlägt. Rund um den Globus wird gejagt. Dabei unterscheiden sich mitunter die Formen der Jagd, aber selten die Beweggründe, um auf die Jagd zu gehen.

 

Gründe für die Jagd

Die Ambitionen auf die Jagd zu gehen sind vielfältig und decken ein breites Spektrum an Beweggründen ab:

  • Gewinnung von Wildbret als hochwertiges Lebensmittel
  • Verwertung anderer Teile des Tieres, etwa des Fells
  • Regulierung von Wildtierpopulationen
  • Naturschutz
  • Eindämmung von Seuchen
  • Tradition
  • Beruf (Berufsjäger)

Was auch immer für den Einzelnen dahintersteht ohne entsprechende Jagd-Ausrüstung wird es schwer, erfolgreich auf die Jagd zu gehen.

 

Was gehört zu einer Jagdausrüstung?

Ein Gewehr und ein Fernglas und das war es dann. Viele Außenstehende glauben, dass diese beiden Dinge reichen, um auf die Jagd zu gehen. Doch es gehört weit mehr dazu, um erfolgreich zu jagen. Ein modern ausgestatteter Jäger geht mit mindestens der folgenden Ausrüstung auf die Jagd:

  1. Taschenlampen oder Stirnlampen
  2. Gehörschutz (auch in Form des Schalldämpfers)
  3. Ein Jagdmesser mit feststehender Klinge
  4. Einen Rucksack
  5. Ein Fernglas
  6. Eine passende jagdliche Waffe

Und beim letzten Punkt muss man dann schon wieder unterscheiden. In der Regel besteht der jagdliche Werkzeugkasten bei den Feuerwaffen aus drei Teilen:

  1. Büchse
  2. Flinte
  3. Kurzwaffe

Und von allen drei Sorten gibt es eine Fülle verschiedener Hersteller, Modelle, Systeme und in vielen preislichen Abstufungen. Bei Ferkinghoff im Shop finden sich neue jagdliche Waffen von Kimber, Mossberg, Magnum Research oder auch der BFR Revolver. Aber auch der Gebrauchtwaffenmarkt liefert hier weitere umfassende Auswahl. Was immer man auch wählt – es gibt viel zu beachten. Z.B. die Frage:
Welches Kaliber man jagdlich nutzen soll?

 

Gängige Jagdkaliber

Was nun die Auswahl des Kalibers für die Jagdwaffen angeht, so muss sich der Jäger vorab einige Fragen stellen:


Welches Wild wird gejagt?
Wie ist das Revier geschnitten?

 

Wirft man einen Blick auf die durchschnittlichen Reviere so trifft man dort vor allem Raubwild und Schalenwild in Form von Rehwild und Schwarzwild an. Dementsprechend kann man die Auswahl treffen: Ein hochwildtaugliches Kaliber muss ein Kaliber größer 6,5 Millimeter haben und in 100 Metern eine Energie von 2000 Joule aufweisen.
Und genau daran orientieren sich auch die Hersteller. Es gibt vier Kaliber, die zu den Dauerbrenner zählen:.308 Winchester, .30-06 Springfield, 8x57 IS und 7x64mm. Oder eben fünf Sorten, wenn für den Randschützen (Kipplaufwaffenschützen) noch etwas dabei sein soll, die 7x65R. Diese sind in der Regel überall verfügbar und vor allem versprechen sie die entsprechende Augenblickswirkung bei korrektem Treffersitz.

Der Klassiker, bei den Kleinkalibern ist die .22 l.r. oder .22 longrifle. Vor allem aus dem Matchbereich bekannt, gehört sie auch zu den weit verbreiteten Kalibern bei der Jagd. Fallenjagd oder eben bei der Jagd auf Raub- bzw. Niederwild kommt sie vermehrt zum Einsatz. Allerdings sollte der Einsatzbereich auf 50 bis maximal 70 Meter begrenzt sein und auf das Wild angepasst werden. Dieses Kaliber verliert zu sehr an Effektivität auf die Distanz. Sehr beliebt und im Kommen: .17 HMR und .22WMR.

Was das Kaliber für die Flinte angeht, kann man das ganz kurz machen: 12/76!
Warum? Es ist das meist genutzte Kaliber. Es ist in vielen Laborierungen verfügbar. Es ist abwärts kompatibel, also man kann auch 12/70, oder darunter verschießen, wenn man es denn möchte. Was nun die Laborierung angeht, so gilt es hier einige Faktoren mit in die Rechnung aufzunehmen.


Welche Vorlage habe ich?
Habe ich eine Magnumladung?
Kann ich die Waffe kontrollieren?
Wie verhält sich die Waffe im Schuss?
Wie ist die Deckung? Wie ist die Wirkung?
Habe ich einen Absorber im Schaft?

Und es gibt noch ein paar Fragen, die man sich stellen sollte, bei der Auswahl der Schrotpatronen.

Bei den Kurzwaffenkalibern kann man es jagdlich kurz halten: 9 mm Luger, .45 ACP, .44 Magnum, ,357 Magnum, .50AE – das sind zumindest die am weitesten verbreiteten Kaliber, wenn es um die jagdliche Kurzwaffe geht.

Wie man sieht, ist das Thema Jagd sehr vielschichtig und allein zum Thema Jagdwaffen gibt es viele Bücher. Bei Ferkinghoff International finden sie eine große Auswahl an starken US-Marken, die viele Produkte rund um die Jagd anbieten, sei es in Form von Waffen, Munition, Optiken oder anderen Ausrüstungsgegenständen.

Jagdwaffen von Kimber

Wer Kimber hört, der wird sicherlich zuerst einmal an den klassischen 1911er denken. Doch Kimber steht eben auch für hochwertige Jagdwaffen. So etwa für die Mountain-Serie, die es in vielen Kalibern gibt und die schon in der Presselandschaft für Furore gesorgt hat. Oder aber in Form der Kimber Caprivi, einer Großwildbüchse, mit der Mann auf die Jagd in Afrika gehen kann. Oder aber die Revolver der K6S-Reihe, die viele Jäger rund um den Globus im Holster begleiten. Und das alles in der bewährten Kimber-Qualität mit niedrigsten Toleranzen und dem selbst gewählten Motto: What all guns should be.

Jagdwaffen von Mossberg

Mossberg – der größte Flintenhersteller der Welt. Ob Polizei oder Militär – überall stößt man auf die Flinten von Mossberg. Aber auch jagdlich hat Mossberg einiges zu bieten. Natürlich auch in Form von Flinten, wie der 940 JM Pro in der Multicam-Version oder der Silver Reserve II, einer klassischen Bockflinte. Büchsen finden sich ebenso bei Mossberg und das zu einem sagenhaften Preis-Leistungs-Verhältnis. So wie im Falle der Mossberg Patriot Predator, die schon mit Picatinny-Schiene und Mündungsgewinde zum Kunden kommt. Oder die M802 Plinkster KK-Büchse für die Raubwildjagd. Denn Mossberg kann eben mehr, als nur Flinte.

Jagdoptiken von Trijicon

Der amerikanische Optikhersteller Trijicon genießt weltweit einen exzellenten Ruf für seine Zielfernrohre, elektronische Visierungen und andere Optiken. Behörden und Militär schwören auf die Produkte. Und auch die Jägerschaft erfreut sich an den hochwertigen Zielfernrohren von Trijicon. Denn für jede Art der Jagd hat Trijicon das richtige Zielfernrohr. Ob für die Jagd bei Nacht, beim klassischen Ansitz, der Pirsch, oder der Treibjagd – das Portfolio von Trijicon deckt alles ab.

Weitere Jagdmarken aus den USA

Neben Kimber, Mossberg und Trijicon hat Ferkinghoff International noch weitere starke US-Marken als Partner. Cass Creek etwa hat eine ganze Reihe von elektronischen Lockgeräten oder Wildbergeplanen im Angebot. Pro Ears liefert eine ganze Reihe aktiven und passiven Gehörschützern, die man bei der Jagd oder bei Revierarbeiten einsetzen kann. Bulldog Cases bietet Futterale, Taschen und Rücksäcke an, die jedem Jäger Freude machen. Hornady gehört zu den führenden Munitionsmarken auf der Welt und stellt passende Munition für die Jagd her, die das Wild an den Ort bannen. Diese und noch viele weitere Marken und Produkte hat Ferkinghoff International im Angebot.

Jagdausrüstung bei Ferkinghoff International

Ob Sie nun die passende Munition suchen, ein robustes Waffenfutteral, eine gute Optik fürs Revier oder ein Zielfernrohr für verschiedene Jagdarten, in unserem Onlineshop werden Sie fündig. Seit nun mehr als 30 Jahren steht Ferkinghoff International für Qualitätsmarken aus den USA. Mehr als 11 Millionen Jäger gibt es in den USA, die auf die gleichen Produkte setzen, die Sie bei uns finden.
Denn Ferkinghoff International steht nicht nur für 100% Amercian Brands, sondern auch zu 100% hinter seinen Produkten.

1 von 91
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Pro-Shot 1Step Reinigungsöl 236ml

Inhalt 236 Milliliter (4,64 € * / 100 Milliliter)
11,95 € * 10,95 € *

HIVIZ Visier Set Litewave grün Glock

152,95 € * 132,95 € *

HIVIZ Visier Set Litewave grün Glock

152,95 € * 132,95 € *
1 von 91
Zuletzt angesehen

Welche Bedeutung hat die Jagd?

 

Hinter dem Begriff der Jagd verbirgt sich eine Vielzahl von Tätigkeiten. Zum einen das Erlegen des Wildes, an das man zuerst denkt, wenn man den Begriff Jagd hört. Der Jäger weiß über die Jahreszeiten hinweg, wann und wie er das Wild und die Natur hegen, nutzen und schützen und wann er es ernten kann. Ähnlich wie in der Land- und Forstwirtschaft. Dabei legt man heute bei der Jagd einen Schwerpunkt auf die Nachhaltigkeit. Das bedeutet, der Jäger darf nur so viel entnehmen, wie der Wildbestand verträgt. Das Ziel einer nachhaltigen Jagd ist der Erhalt eines gesunden und artenreichen Wildbestandes.

Man erlegt Tiere (Wild), um ihre Fleisch zu verwerten, ihre Felle zu nutzen, Teile als Schmuck (Trophäen) zu verwenden oder vielen weiteren Aspekten. Dabei hat sich die Jagdausübung stark verändert. An die Stelle von Bogen und Speer ist nun in der Regel das moderne Gewehr getreten, Optiken und umfassende Ausrüstung die die Jagd für den modernen Menschen erleichtert.

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich eine Definition in unseren Breiten etabliert, wie man Jagd definiert:
Jagd ist das Aufspüren, Verfolgen, Fangen und erlegen von Wild durch Jäger.

In Deutschland und angrenzenden Ländern hat sich in den letzten Jahrhunderten eine ganz eigene Tradition zum Thema „Jagd“ etabliert, die sich auch in der Kunst in Form von Malereien, Skulpturen und anderen Kunstwerken niederschlägt. Rund um den Globus wird gejagt. Dabei unterscheiden sich mitunter die Formen der Jagd, aber selten die Beweggründe, um auf die Jagd zu gehen.

 

Gründe für die Jagd

Die Ambitionen auf die Jagd zu gehen sind vielfältig und decken ein breites Spektrum an Beweggründen ab:

  • Gewinnung von Wildbret als hochwertiges Lebensmittel
  • Verwertung anderer Teile des Tieres, etwa des Fells
  • Regulierung von Wildtierpopulationen
  • Naturschutz
  • Eindämmung von Seuchen
  • Tradition
  • Beruf (Berufsjäger)

Was auch immer für den Einzelnen dahintersteht ohne entsprechende Jagd-Ausrüstung wird es schwer, erfolgreich auf die Jagd zu gehen.

 

Was gehört zu einer Jagdausrüstung?

Ein Gewehr und ein Fernglas und das war es dann. Viele Außenstehende glauben, dass diese beiden Dinge reichen, um auf die Jagd zu gehen. Doch es gehört weit mehr dazu, um erfolgreich zu jagen. Ein modern ausgestatteter Jäger geht mit mindestens der folgenden Ausrüstung auf die Jagd:

  1. Taschenlampen oder Stirnlampen
  2. Gehörschutz (auch in Form des Schalldämpfers)
  3. Ein Jagdmesser mit feststehender Klinge
  4. Einen Rucksack
  5. Ein Fernglas
  6. Eine passende jagdliche Waffe

Und beim letzten Punkt muss man dann schon wieder unterscheiden. In der Regel besteht der jagdliche Werkzeugkasten bei den Feuerwaffen aus drei Teilen:

  1. Büchse
  2. Flinte
  3. Kurzwaffe

Und von allen drei Sorten gibt es eine Fülle verschiedener Hersteller, Modelle, Systeme und in vielen preislichen Abstufungen. Bei Ferkinghoff im Shop finden sich neue jagdliche Waffen von Kimber, Mossberg, Magnum Research oder auch der BFR Revolver. Aber auch der Gebrauchtwaffenmarkt liefert hier weitere umfassende Auswahl. Was immer man auch wählt – es gibt viel zu beachten. Z.B. die Frage:
Welches Kaliber man jagdlich nutzen soll?

 

Gängige Jagdkaliber

Was nun die Auswahl des Kalibers für die Jagdwaffen angeht, so muss sich der Jäger vorab einige Fragen stellen:


Welches Wild wird gejagt?
Wie ist das Revier geschnitten?

 

Wirft man einen Blick auf die durchschnittlichen Reviere so trifft man dort vor allem Raubwild und Schalenwild in Form von Rehwild und Schwarzwild an. Dementsprechend kann man die Auswahl treffen: Ein hochwildtaugliches Kaliber muss ein Kaliber größer 6,5 Millimeter haben und in 100 Metern eine Energie von 2000 Joule aufweisen.
Und genau daran orientieren sich auch die Hersteller. Es gibt vier Kaliber, die zu den Dauerbrenner zählen:.308 Winchester, .30-06 Springfield, 8x57 IS und 7x64mm. Oder eben fünf Sorten, wenn für den Randschützen (Kipplaufwaffenschützen) noch etwas dabei sein soll, die 7x65R. Diese sind in der Regel überall verfügbar und vor allem versprechen sie die entsprechende Augenblickswirkung bei korrektem Treffersitz.

Der Klassiker, bei den Kleinkalibern ist die .22 l.r. oder .22 longrifle. Vor allem aus dem Matchbereich bekannt, gehört sie auch zu den weit verbreiteten Kalibern bei der Jagd. Fallenjagd oder eben bei der Jagd auf Raub- bzw. Niederwild kommt sie vermehrt zum Einsatz. Allerdings sollte der Einsatzbereich auf 50 bis maximal 70 Meter begrenzt sein und auf das Wild angepasst werden. Dieses Kaliber verliert zu sehr an Effektivität auf die Distanz. Sehr beliebt und im Kommen: .17 HMR und .22WMR.

Was das Kaliber für die Flinte angeht, kann man das ganz kurz machen: 12/76!
Warum? Es ist das meist genutzte Kaliber. Es ist in vielen Laborierungen verfügbar. Es ist abwärts kompatibel, also man kann auch 12/70, oder darunter verschießen, wenn man es denn möchte. Was nun die Laborierung angeht, so gilt es hier einige Faktoren mit in die Rechnung aufzunehmen.


Welche Vorlage habe ich?
Habe ich eine Magnumladung?
Kann ich die Waffe kontrollieren?
Wie verhält sich die Waffe im Schuss?
Wie ist die Deckung? Wie ist die Wirkung?
Habe ich einen Absorber im Schaft?

Und es gibt noch ein paar Fragen, die man sich stellen sollte, bei der Auswahl der Schrotpatronen.

Bei den Kurzwaffenkalibern kann man es jagdlich kurz halten: 9 mm Luger, .45 ACP, .44 Magnum, ,357 Magnum, .50AE – das sind zumindest die am weitesten verbreiteten Kaliber, wenn es um die jagdliche Kurzwaffe geht.

Wie man sieht, ist das Thema Jagd sehr vielschichtig und allein zum Thema Jagdwaffen gibt es viele Bücher. Bei Ferkinghoff International finden sie eine große Auswahl an starken US-Marken, die viele Produkte rund um die Jagd anbieten, sei es in Form von Waffen, Munition, Optiken oder anderen Ausrüstungsgegenständen.

Jagdwaffen von Kimber

Wer Kimber hört, der wird sicherlich zuerst einmal an den klassischen 1911er denken. Doch Kimber steht eben auch für hochwertige Jagdwaffen. So etwa für die Mountain-Serie, die es in vielen Kalibern gibt und die schon in der Presselandschaft für Furore gesorgt hat. Oder aber in Form der Kimber Caprivi, einer Großwildbüchse, mit der Mann auf die Jagd in Afrika gehen kann. Oder aber die Revolver der K6S-Reihe, die viele Jäger rund um den Globus im Holster begleiten. Und das alles in der bewährten Kimber-Qualität mit niedrigsten Toleranzen und dem selbst gewählten Motto: What all guns should be.

Jagdwaffen von Mossberg

Mossberg – der größte Flintenhersteller der Welt. Ob Polizei oder Militär – überall stößt man auf die Flinten von Mossberg. Aber auch jagdlich hat Mossberg einiges zu bieten. Natürlich auch in Form von Flinten, wie der 940 JM Pro in der Multicam-Version oder der Silver Reserve II, einer klassischen Bockflinte. Büchsen finden sich ebenso bei Mossberg und das zu einem sagenhaften Preis-Leistungs-Verhältnis. So wie im Falle der Mossberg Patriot Predator, die schon mit Picatinny-Schiene und Mündungsgewinde zum Kunden kommt. Oder die M802 Plinkster KK-Büchse für die Raubwildjagd. Denn Mossberg kann eben mehr, als nur Flinte.

Jagdoptiken von Trijicon

Der amerikanische Optikhersteller Trijicon genießt weltweit einen exzellenten Ruf für seine Zielfernrohre, elektronische Visierungen und andere Optiken. Behörden und Militär schwören auf die Produkte. Und auch die Jägerschaft erfreut sich an den hochwertigen Zielfernrohren von Trijicon. Denn für jede Art der Jagd hat Trijicon das richtige Zielfernrohr. Ob für die Jagd bei Nacht, beim klassischen Ansitz, der Pirsch, oder der Treibjagd – das Portfolio von Trijicon deckt alles ab.

Weitere Jagdmarken aus den USA

Neben Kimber, Mossberg und Trijicon hat Ferkinghoff International noch weitere starke US-Marken als Partner. Cass Creek etwa hat eine ganze Reihe von elektronischen Lockgeräten oder Wildbergeplanen im Angebot. Pro Ears liefert eine ganze Reihe aktiven und passiven Gehörschützern, die man bei der Jagd oder bei Revierarbeiten einsetzen kann. Bulldog Cases bietet Futterale, Taschen und Rücksäcke an, die jedem Jäger Freude machen. Hornady gehört zu den führenden Munitionsmarken auf der Welt und stellt passende Munition für die Jagd her, die das Wild an den Ort bannen. Diese und noch viele weitere Marken und Produkte hat Ferkinghoff International im Angebot.

Jagdausrüstung bei Ferkinghoff International

Ob Sie nun die passende Munition suchen, ein robustes Waffenfutteral, eine gute Optik fürs Revier oder ein Zielfernrohr für verschiedene Jagdarten, in unserem Onlineshop werden Sie fündig. Seit nun mehr als 30 Jahren steht Ferkinghoff International für Qualitätsmarken aus den USA. Mehr als 11 Millionen Jäger gibt es in den USA, die auf die gleichen Produkte setzen, die Sie bei uns finden.
Denn Ferkinghoff International steht nicht nur für 100% Amercian Brands, sondern auch zu 100% hinter seinen Produkten.

nach oben