Gewehriemen und Zubehör online kaufen

Wenig beachtet, gehört der passende Riemen doch zur Waffe dazu wie die Butter aufs Brot. In erster Linie soll der Riemen den sicheren und einfachen Transport über der Schulter ermöglichen oder aber beim Schießen Stabilität bringen. Im Onlineshop von Ferkinghoff International finden Sie eine große Auswahl an passenden Riemen und Befestigungen von Triple K, Bulldog Cases, SunOptics oder eben solche für ein Schwedengewehr, damit Sie alles auf Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Gewehrriemen und Zubehör Wofür braucht man einen Gewehrriemen? Den Gewehrriemen – wie der Name schon sagt – findet man in der Regel an einem Gewehr. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gewehrriemen & Zubehör

Gewehrriemen und Zubehör

Wofür braucht man einen Gewehrriemen?

Den Gewehrriemen – wie der Name schon sagt – findet man in der Regel an einem Gewehr. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und sowohl der Jäger als auch der Sportschütze nutzt solche Riemen. Die Vorteile des Riemens sind:

 

  • der einfache und sichere Transport
  • mehr Stabilität im Schuss
  • eine Auflage für die Waffe

 

Je nach Verwendungszweck – wie etwa beim Sportschützen und seinem Schießriemen – gibt es eine ganze Fülle von verschiedenen Ausführungen was solche Riemen angeht. So braucht der Jäger einen anderen Riemen als der Sportschütze. Gerade in der ersten Gruppe findet sich eine breite Auswahl an verschiedenen Gewehrriemen. Denn je nach dem Einsatzzweck sollte auch ein entsprechender Gewehrriemen verwendet werden, so für die Ansitzjagd, die Drückjagd oder als Nachsucheführer.

Woraus besteht ein Gewehrriemen?

Je nach Zweck kommen bei den Gewehrriemen unterschiedliche Materialen zum Einsatz. Auch die eigenen Vorlieben sind entscheidend, wenn es um die Wahl des richtigen Gewehrriemens geht. Es gibt mittlerweile einen großen Mix an Materialien, doch drei haben sich am besten bewährt:

  • Loden: Der Klassiker wird vor allem bei den Jägern genutzt. Denn es handelt sich hier um ein weitgehend lautloses Material, das sich noch dazu als Auflagefläche für die Waffe nutzen lässt und so den Schaft schont.
  • Leder: Vor allem Sportschützen setzen auf dieses Naturmaterial bei ihren Schießriemen. Es vereint Steifigkeit mit einer gewissen Flexibilität. Langlebig sind die Lederriemen zudem, wenn man ihnen die entsprechende Pflege angedeihen lässt.
  • Neopren: Dieser Stoff findet vor allem bei der jüngeren Generation großen Anklang. Strapazierfähig, weich mit hohem Tragekomfort, das sind die Kennzeichen dieses Stoffes, der darüber hinaus nicht ausleiert. Zudem lassen sich hier viele Farben realisieren, so dass man hier sowohl für die Ansitzjagd im klassischen Grün als auch mit einem Neoprenriemen im auffälligen Orange aufwarten kann.  

 

Welche Arten von Gewehrriemen gibt es?

Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Gewehrriemen, wie den universellen Gewehrriemen, den man einfach über der Schulter trägt und wohl der bekannteste sein dürfte. Weiter gibt es Rucksackgewehrriemen. Hier wird die Waffe auf mit zwei Riemen auf dem Rücken getragen. Vor allem bei Nachsucheführern ist diese Version beliebt. Weniger bekannt dürften automatische Gewehrriemen sein, die sich bei Entlastung von selbst zusammenziehen. Dann gibt es noch Gewehrriemen mit einem Schnellverschluss, bei denen sich Waffe und Riemen durch einen simplen Knopfdruck trennen lassen. Und dann natürlich noch der sportliche Gewehrriemen, der sich für Disziplinen wie knien oder liegend jeweils einstellen lässt.

Wie befestige ich einen Gewehrriemen?

Jede Waffe verfügt in der Regel über eine Form der Aufnahme. Sei es eine Riemenbügelöse oder aber eine Schiene. Schienen sind vor allem im sportlichen Bereich anzutreffen, da dort der Riemen entsprechend der jeweiligen Schießart anders platziert werden muss. Hier nutzt man Riemenbügel, die das korrespondierende Gegenstück zur Schiene haben und die sich entsprechend verschieben lassen. Bei der klassischen Riemenbügelöse kommt es dann auf die Breite der Aufnahme an. Hier muss der passende Bügel gewählt werden, damit der Riemen exakt hineinpasst, aber auch oben an der Öse kein Spiel entsteht und ein Klappern den gewünschten Erfolg zunichte macht.

Darüber hinaus gibt es aber auch Gewehre, die keine Aufnahmen haben. Müssen diese also ohne Riemen auskommen? Nein, denn auch hier gibt es eine Möglichkeit und zwar in Form eines bügellosen Gewehrriemens der mit Schlaufen um Lauf und Hinterschaft befestigt wird.

 

Gewehrriemen online finden

In Onlineshop von Ferkinghoff International finden Sie eine reiche Auswahl an verschiedenen Riemen sowohl für die Jagd als auch für das sportliche Schießen. Und wenn es um die Befestigung geht – auch hier finden Sie ein umfassende Angebot an Riemenbügeln in verschiedenen Breiten und für verschiedene Ösenformen und -breiten. Unsere Markenm wie Bulldog Cases, Triple K oder SunOptics haben immer das passende Produkt. Wenn es um Gewehrriemen und die passende Befestigung geht, sind Sie bei uns genau richtig.

Topseller
176-389662_1

(Jetzt bewerten)

385-248104

(Jetzt bewerten)

104-669460

(Jetzt bewerten)

176-389620

(Jetzt bewerten)

176-389622

(Jetzt bewerten)

176-389623

(Jetzt bewerten)

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Wird auf Kundenwunsch bestellt

Wird auf Kundenwunsch bestellt

Wird auf Kundenwunsch bestellt

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Wird auf Kundenwunsch bestellt

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Wird auf Kundenwunsch bestellt

Sofort lieferbar

Sofort lieferbar

Weniger als 3 Artikel auf Lager

Sofort lieferbar

Wird auf Kundenwunsch bestellt

Zuletzt angesehen

Gewehrriemen und Zubehör

Wofür braucht man einen Gewehrriemen?

Den Gewehrriemen – wie der Name schon sagt – findet man in der Regel an einem Gewehr. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und sowohl der Jäger als auch der Sportschütze nutzt solche Riemen. Die Vorteile des Riemens sind:

 

  • der einfache und sichere Transport
  • mehr Stabilität im Schuss
  • eine Auflage für die Waffe

 

Je nach Verwendungszweck – wie etwa beim Sportschützen und seinem Schießriemen – gibt es eine ganze Fülle von verschiedenen Ausführungen was solche Riemen angeht. So braucht der Jäger einen anderen Riemen als der Sportschütze. Gerade in der ersten Gruppe findet sich eine breite Auswahl an verschiedenen Gewehrriemen. Denn je nach dem Einsatzzweck sollte auch ein entsprechender Gewehrriemen verwendet werden, so für die Ansitzjagd, die Drückjagd oder als Nachsucheführer.

Woraus besteht ein Gewehrriemen?

Je nach Zweck kommen bei den Gewehrriemen unterschiedliche Materialen zum Einsatz. Auch die eigenen Vorlieben sind entscheidend, wenn es um die Wahl des richtigen Gewehrriemens geht. Es gibt mittlerweile einen großen Mix an Materialien, doch drei haben sich am besten bewährt:

  • Loden: Der Klassiker wird vor allem bei den Jägern genutzt. Denn es handelt sich hier um ein weitgehend lautloses Material, das sich noch dazu als Auflagefläche für die Waffe nutzen lässt und so den Schaft schont.
  • Leder: Vor allem Sportschützen setzen auf dieses Naturmaterial bei ihren Schießriemen. Es vereint Steifigkeit mit einer gewissen Flexibilität. Langlebig sind die Lederriemen zudem, wenn man ihnen die entsprechende Pflege angedeihen lässt.
  • Neopren: Dieser Stoff findet vor allem bei der jüngeren Generation großen Anklang. Strapazierfähig, weich mit hohem Tragekomfort, das sind die Kennzeichen dieses Stoffes, der darüber hinaus nicht ausleiert. Zudem lassen sich hier viele Farben realisieren, so dass man hier sowohl für die Ansitzjagd im klassischen Grün als auch mit einem Neoprenriemen im auffälligen Orange aufwarten kann.  

 

Welche Arten von Gewehrriemen gibt es?

Es gibt eine ganze Reihe von unterschiedlichen Gewehrriemen, wie den universellen Gewehrriemen, den man einfach über der Schulter trägt und wohl der bekannteste sein dürfte. Weiter gibt es Rucksackgewehrriemen. Hier wird die Waffe auf mit zwei Riemen auf dem Rücken getragen. Vor allem bei Nachsucheführern ist diese Version beliebt. Weniger bekannt dürften automatische Gewehrriemen sein, die sich bei Entlastung von selbst zusammenziehen. Dann gibt es noch Gewehrriemen mit einem Schnellverschluss, bei denen sich Waffe und Riemen durch einen simplen Knopfdruck trennen lassen. Und dann natürlich noch der sportliche Gewehrriemen, der sich für Disziplinen wie knien oder liegend jeweils einstellen lässt.

Wie befestige ich einen Gewehrriemen?

Jede Waffe verfügt in der Regel über eine Form der Aufnahme. Sei es eine Riemenbügelöse oder aber eine Schiene. Schienen sind vor allem im sportlichen Bereich anzutreffen, da dort der Riemen entsprechend der jeweiligen Schießart anders platziert werden muss. Hier nutzt man Riemenbügel, die das korrespondierende Gegenstück zur Schiene haben und die sich entsprechend verschieben lassen. Bei der klassischen Riemenbügelöse kommt es dann auf die Breite der Aufnahme an. Hier muss der passende Bügel gewählt werden, damit der Riemen exakt hineinpasst, aber auch oben an der Öse kein Spiel entsteht und ein Klappern den gewünschten Erfolg zunichte macht.

Darüber hinaus gibt es aber auch Gewehre, die keine Aufnahmen haben. Müssen diese also ohne Riemen auskommen? Nein, denn auch hier gibt es eine Möglichkeit und zwar in Form eines bügellosen Gewehrriemens der mit Schlaufen um Lauf und Hinterschaft befestigt wird.

 

Gewehrriemen online finden

In Onlineshop von Ferkinghoff International finden Sie eine reiche Auswahl an verschiedenen Riemen sowohl für die Jagd als auch für das sportliche Schießen. Und wenn es um die Befestigung geht – auch hier finden Sie ein umfassende Angebot an Riemenbügeln in verschiedenen Breiten und für verschiedene Ösenformen und -breiten. Unsere Markenm wie Bulldog Cases, Triple K oder SunOptics haben immer das passende Produkt. Wenn es um Gewehrriemen und die passende Befestigung geht, sind Sie bei uns genau richtig.

nach oben